Atelier Aloisia Hartmeier - 67590  Monsheim, Ortsteil Kriegsheim * Kastanienstraße 8

 

 

QUELLE

Inspiriert von Wasser und Leben

Eine Laudatio von Helga Paas- Baumann, Kunsthistorikerin aus Speyer

Die Bilder enthüllen eine Landschaft von Strömen, Flüssen, Rinnsalen, Wegen, Wüsten, Seen, Meeren und Korallenriffen. Sterne am Himmel spiegeln sich im Wasser.  Wir sind vor allem fasziniert, wie die elementaren Erscheinungen des Kosmos zusammenzutreffen: Wolken, Wasser, Feuer und Bewegung.

Die Bilder sind in Tusche und Mischtechnik/Acryl, bzw. Collage geschaffen.

So entstehen Farben, die unserem Auge  beim Schauen auf unseren Planeten ständig begegnen, Farben die durch Mischen von Pigmenten und anderem Material entstehen. Unendliche Farbschattierungen vor allem Blau für Wasser und Himmel und Rot für das Feuer als Gegenelement, aber auch für die Korallenriffe und andere geheimnisvolle Schönheiten in der Unterwasserwelt. Alles ist in ständigem Fluss, nur selten verharren wir in den stillen Gewässern.

 

Diese Kräfte will die Künstlerin Aloisia Hartmeier in den hier ausgestellten Werken bildnerisch darstellen.

Mit den Bildern können Sie in Ihrem Heim all die Räume schaffen, die sie sich schon immer erträumt haben, persönliche Trauminseln voller Stil und Charme gestaltet und inspiriert von Wasser und Leben.

Tauchen Sie ein in das Reich der Phantasie und genießen Sie die kreative Vielfalt, mit deren Hilfe Ihre Räume in ein wahres Erlebnis getaucht werden kann.

Lebendig ist wer wach bleibt, sich dem anderen schenkt

das Bessere hingibt, niemals rechnet.

 

Lebendig ist wer das Leben liebt, seine Begräbnisse seine Feste

wer Märchen und Mythen auf den ödesten Bergen findet.

 

Lebendig ist wer das Licht erwartet in den Tagen des schwarzen Sturms

werde die stilleren Lieder ohne Geschrei und Schüsse wählt

sich zum Herbst hinwendet und nicht aufhört zu lieben.

 Zwei Flüsse, dem klaren Quell entsprungen, ins offene Meer getrieben

 

glätten wir unser Wellenkleid nach jeder Flut neu,

 

Zwei starke Flüsse mit weit ausbreiteten Armen fließen wir nebeneinander

und strömen ineinander

*Sonja Viola Senghaus*